Mo’s way to Hawaii Teil 3

Kaum zu glauben, dass das super Wetter so lange anhält, und das sogar in Nordtirol 😉 !?! Für das Training ist das Wetter ja mehr als perfekt… Die knappen 40 Grad sind zudem eine ganz gute „Pre-Wetter-Anpassung“ für die Insel – da irgendwo im Pazifik.

Ab und zu verbringe ich einen freien Abend damit mich schon mal schlau zu machen, was mich denn auf Kona so alles erwarten wird. Also das, was den Wettkampf selbst angeht, sprich allerlei Erfahrungsberichte, das Trainingsangebot von OceanandSports (Anmerkung: Veranstalter über den meine Reise gebucht wurde). Dann aber auch, was Kona selbst, den Alii Drive und das gebuchte Hotel für uns bereit hält… Uns, das heißt dann auch noch meine beiden Begleitpersonen; mein Freund Chris und meine Mama. Es scheint ja wirklich eine ganz andere Welt zu sein da draußen. Viel weiter als Lanzarote bin ich ja noch nie gekommen. Tja, der Ironman macht mich echt noch zum Weltenbummler (*g*).

Gestern absolvierte ich dann auch noch einen Trainingswettkampf über die Halbdistanz am Walchsee… Praktisch für mich, weil der Veranstaltungsort gerade auf der anderen Seite vom Wilden Kaiser liegt – keine Autostunde entfernt. Bei schönstem Sommerwetter wurde also wieder geschwommen, geradelt und zu guter Letzt gelaufen. Und das in einer echt bemerkenswerten Kulisse: Die beiden Radrunden waren recht kupiert und führten meist über kleine Almwege durch kleine Dörfer und Bauernhofe, wobei die Dörfer kaum größer waren als die Bauernhöfe 😉 . Am Streckenrad standen dann allerlei Einheimische und feuerten mit lautstarkem Kuhgebimmel an… echt urig! Gefahren bin ich aus Jux mit dem Trainingsbike… es macht einfach Spaß damit Leute mit Aerohelm und dem total letzten Schrei was das sonstige Material angeht zu überholen… ich bin echt fies … manchmal. Das Rennen selbst habe ich von Anfang bis Ende genossen… Trainingswettkampf eben, ohne Druck und ohne viel Gas zu geben. De facto bin ich mit knapp über 5,5h als sechste Frau von 17 in der Elite1-Klasse ins Ziel gekommen. Für die doch recht anspruchsvolle Strecke und dafür, dass ich nicht wirklich Mitteldistanzlerin bin, bin ich mit dem Ergebnis echt happy.

Jetzt wars das mit den Vorbereitungswettkämpfen… Das nächste Rennen ist dann endgültig Kona am 10.10! (*g*)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s